+43 (0) 5 700 900 info@levatis.com
Die Corona-Pandemie hat die Arbeitsweise in vielen Betrieben auf den Kopf gestellt und Führungskräfte vor neue Herausforderungen gesetzt.

Nun stehen viele Länder erneut vor einem Lockdown und Betriebe müssen sich auf einen harten Winter vorbereiten. Die Regierungen empfehlen, dass Mitarbeiter/innen wieder vermehrt im Home-Office arbeiten sollen, um dadurch potentielle Infektionsketten zu unterbrechen.

Gestaltete sich das Home-Office für Sie im Frühjahr besonders herausfordernd? Wunderten Sie sich warum andere Unternehmen so erfolgreich bei der Einrichtung des Home-Office waren und trotz der Distanz ihre Projekte so gut koordinieren konnten? Hier erfahren Sie, wie sie Ihr Unternehmen für den erneuten Lockdown vorbereiten können.

Routinemäßige Vorgänge werden im Bau- und Handwerksbereich nur selten verändert und viele Unternehmen besitzen daher eine limitierte Innovationsfähigkeit. Dies zeichnet sich vor allem in der eingeschränkten Umsetzung von Digitalisierungsstrategien ab. Aus diesem Grund kann sich die Umsetzung des Home-Office für solche Betriebe als ausgesprochen schwierig gestalten.

Nichtsdestotrotz kann Home-Office mit vielerlei Vorteilen verbunden sein und vor allem mehr ortsunabhängige Flexibilität ermöglichen. Insbesondere werden dadurch die Kommunikationswege transparenter und es kommt dadurch zu einer besseren Übersicht und Planbarkeit. Um diese Vorteile nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen einige der bewährtesten Tools für die Koordinierung der wichtigsten Tätigkeiten im Betrieb, damit auch Sie trotz der Pandemie erfolgreich bleiben.

Video-Calls

Um mit den Mitarbeiter/innen in Kontakt zu bleiben, empfiehlt sich die Nutzung eines Messengers. Dieser ermöglicht sowohl Audio- als auch Videoanrufe und man kann problemlos Team-Meetings abhalten. Die Bedienung solcher Messenger ist sehr simpel, wobei sich vor allem MicrosoftTeams und Zoom bewährt haben. MicrosoftTeams bietet den Vorteil, dass es Teil des Office-365 Pakets ist und man den Messenger gut mit den restlichen Office-Diensten verbinden kann. Somit erleichtert sich die Organisation zwischen den Mitarbeiter/innen. Zoom bietet wiederum den Vorteil, dass es besonders anwenderfreundlich ist. Außerdem muss bei Zoom lediglich der Organisator der Video-Besprechungen eine monatliche Gebühr zahlen, während MicrosoftTeams pro User verrechnet wird. Dies summiert sich vor allem in größeren Betrieben.

 

Office Tools für Text- und Dokumentenbearbeitung

Um das Home-Office so effizient wie möglich zu gestalten, empfehlen wir außerdem die Nutzung von Cloud-basierter Text- und Dokumentenbearbeitung anstelle von Desktop-Lösungen. Microsoft Office bietet ein intelligentes Tool, das Dokumente von berechtigten Nutzern gleichzeitig öffnen und bearbeiten lässt. Dieses Tool ist Teil des 365-Office-Pakets und kann mit MicrosoftTeams gut verbunden werden. Eine kostenlose Alternative bietet GoogleDocs.

 

Digitalisierung der Kapazitätsplanung

Die Planung von Kapazitäten stellt besonders für Unternehmen im Bereich Bau- und Handwerk eine wichtige Komponente der Projektplanung dar. Vor allem in krisenhaften Zeiten kann es schnell zu Kapazitätsengpässen auf der Baustelle kommen. Um die Übersicht nicht zu verlieren, empfehlen wir die levatis Kapazitätsplanung. Das Produkt ist leicht zu bedienen und sticht vor allem dadurch hervor, dass es sogar bei ungeplanten Verzögerungen die Kapazitäten einfach und übersichtlich neu verteilen lässt. Dies ist vor allem während der aktuellen Pandemie sehr hilfreich, da es verstärkt zu Verzögerungen kommen kann und sich Kapazitäten häufiger ändern.

 

Digitalisierung der Personalplanung

Die Pandemie hat nicht nur eine Auswirkung auf die Wirtschaftlichkeit, sondern es kann schnell vorkommen, dass Mitarbeiter/innen in Quarantäne müssen und somit aus dem Personalplan fallen. Daher muss die kurzfristige Änderung der Personaleinsatzplanung leicht umsetzbar sein. Die levatis Personalplanung bietet die optimale Unterstützung und ermöglicht nicht nur eine schnelle Lösungsfindung, sondern schickt Änderungen automatisch an die Mobiltelefone der Mitarbeiter/innen. Somit sind sie immer auf dem neuesten Stand.

 

Die Baustellen-Dokumentation hilft bei der Kontrolle remote

Zusätzlich können die Mitarbeiter/innen mit der levatis-App die Arbeit auf der Baustelle elektronisch dokumentieren. Dies hilft nicht nur bei der Nachverfolgung der Arbeit für anfallende Reklamationen, sondern bietet auch eine optimale Kontrolle der Arbeitskräfte. Wenn Sie den Kontakt zwischen Mitarbeiter/innen in Ihrem Unternehmen reduzieren möchten, dann kann auf diese Weise der Fortschritt und die Qualität der Arbeit digital von zu Hause überprüft werden.